Mantras für Mutter und Kind

Der Schoß-Chakra-Prozess (Holy womb-Chacra-Process)

Der wahre Nutzen dieses Prozesses ist, den Schoß zu einem heiligen Platz zu machen. Auf der Erde ist der Schoß der schönste Tempel, der heiligste Platz in eurem Körper, der Platz mit der höchsten Energie, mit der höchsten Klarheit“ . Sri Sai Kaleshwar

Schoß-Chakra-Yantra

Das womb-Chakra ist unser kraftvollstes Energiezentrum. Dort ist auch der Sitz von Shakti, unserer kreativ-dynamischen, weiblichen Schöpferkraft und von Kama, der (sexuellen) Wunschenergie von Frauen und Männern.

Der „Holy womb Chacra Process“ wird in einem 7000 Jahre alten Palmblatt-Manuskript der Saptarishis Indiens mit einer speziellen Mantra-Yantra-Praxis in Sanskrit beschrieben. Er enthält kraftvolle Techniken zur Reinigung und Stärkung des Schoß-Chakras. Ein schwaches oder verunreinigtes womb-Chakra bei Frauen und Männern kann die tiefer liegende Ursache für Beziehungsprobleme und unerfüllten Kinderwunsch sein.
Alle Karmas aus allen Leben, die wir noch in uns tragen, liegen im Schoß-Chakra verborgen. Im womb befindet sich auch unsere Seelenenergie, die wir als „Essenz“ bezeichnen.

Ein Yantra (Bild o.) ist ein Seelendiagramm, heilige Geometrie. Durch die Kombination von Mantra + Yantra erhältst Du Zugang zu Deiner ureigenen Schöpferkraft, um eine neue, kraftvolle Energie zu erschaffen. Deine Verbindung zur Göttlichen Mutter, der Schöpferin und Quelle allen Lebens wird intensiviert. Der Schoß-Chakra-Prozess wird Deine Beziehungen und Dein Leben grundlegend zum Positiven verändern.
Wenn Du an näheren Informationen zum Schoß-Chakra-Prozess interessierst bist, melde Dich gerne bei mir>>nord-licht.org/kontakt.

Mantra-Meditation in der Schwangerschaft

Mütter haben eine lebenslange, besondere Beziehung zu ihrem Kind, die mit der Schwangerschaft beginnt. Bereits vor der Geburt kannst Du als Mutter die seelische Entwicklung Deines Babys unterstützen: Mit einfachen Gebeten, vedischer Mantra-Meditation, oder mit Shaktipat, einer Energie-Übertragung, die in den Palmblattmanuskripten verzeichnet ist.

…und nach der Geburt

Mantren sind Klangschwingungen (z.B. „OM“), die sowohl als Worte, wie auch als Bhajan (vedisches Gebetslied) gesungen Freude verbreiten, und heilend auf Körper, Geist und Seele wirken. Eine Mantra-Meditation hat vom Beginn der Schwangerschaft an, und besonders in den ersten Wochen nach der Geburt eine stabilisierende und heilende Wirkung für Mutter und Kind; z.B. für Schrei-Babys, bei drei-Monatskoliken, Schlafproblemen oder nach einer traumatischen Geburt. Spezielle Mantras für Dein Baby können bereits in der Schwangerschaft seine Seele so weit stärken, dass es später keine spirituelle Praxis mehr benötigten wird. Eine ganz besonderer Shaktipat (Energieübertragung) für Dein Baby während der Schwangerschaft unterstützt es, in seinem Leben sein höchstes Seelenpotential zu verwirklichen. Mantra-Meditation fördert die gesunde Entwicklung Deines Babys und erleichtert euch beiden die Geburt.

Melde Dich gerne für ein individuelles Mantra-coaching bei mir, das auch per video möglich ist>>nord-licht.org/kontakt